Waldbaden

Was ist Waldbaden?

Unter Waldbaden versteht man ein bewusstes Verweilen im Wald mit dem Zweck sich zu erholen und die eigene Gesundheit zu stärken. Ganz ohne Schwimmbad oder Badewanne ;).

Diese Praxis hat ihre Ursprünge vermutlich in China und ist über 2500 Jahre alt. In den 80er Jahren hat man in Japan dieses alte Wissen aufgegriffen und populär gemacht. Dort wird Waldbaden SHINRIN YOKU genannt, was soviel heisst wie „Eintauchen in die Waldatmosphäre“.

Was erwartet sie?

Mit gezielten Übungen leite ich sie an, ihr Walderlebnis zu intensivieren.

Dazu gehören Atemübungen und Tips, die Wahrnehmung zu schärfen. Stille, Ruhe, Raum für Gedanken und spielerisches entdecken des Kosmos Wald.

Sie werden über die neuen Perspektiven, die sich ihnen bieten, staunen.

Man muss kein spiritueller Mensch sein, um Körper Geist und Seele auf eine erfrischende Art zum schwingen zu bringen.

Vergessen sie für ein paar Stunden das tägliche Einerlei.

Erleben sie losgelöst vom Alltag, wie die grüne Natur auf sie wirkt.

Begegnen sie sich selber neu und gehen gehen sie erfrischt in den Alltag zurück.

Für Wen ist Waldbaden geeignet?

  • Für gestresste Computermenschen:
    Von Mails und Calls zu grüner Erholung.
  • Für genervte Homeschooling Mütter und Väter:
    Wieder durchatmen in ruhiger Waldluft.
  • Für entspannte Urlauber:
    Mehr als ein Spaziergang. Vertiefen sie ihre Urlaubserfahrung im wunderbaren Wald der fränkischen Schweiz.
  • Für alle, die Sehnsucht haben, sich selber wieder ein Stück näher zu kommen.

Mit wem gehen sie in den Wald?

Mein Name ist Gwendolyn Mahler, Jahrgang 1975.

Nachdem ich 10 Jahre in der ambulanten Kinderintensivpflege gearbeitet habe, widmete ich mich meiner Famile. Danach startete ich in der eigenen Firma im Outdoor-Teamtraining und der systemischen Einzelberatung (DGSF).

Jetzt darf ich mich auch noch Waldbademeisterin nennen. 🙂